Verena Hofer

Feminismus nervt - Analyse der Wirkungen einer feministischen Online-Kampagne

Betreuerin: Mag.a Dr.in Margarita Köhl, MAS 

Diese Arbeit liefert anhand umfangreicher Recherchen und Analysen einen Einblick in den Feminismus, die Wahrnehmung diesem gegenüber sowie sein vorhandenes Imageproblem. Zusammenhänge mit auf alten Rollenbildern beruhenden Problemen werden erläutert und aufgezeigt. In weiterer Folge wird eine umgesetzte Sensibilisierungskampagne vorgestellt und dokumentiert. Ziel dieses Projektes ist es, innerhalb sozialer Medien ein besseres Verständnis bei den Betrachtenden hervorzurufen und Einfluss auf den Alltagsdiskurs zu nehmen. Hierbei wird speziell auf die visuelle Wahrnehmung eingegangen sowie deren Potential, Informationen zu vermitteln und Emotionen zu erzeugen. Anhand einer Fokusgruppe und der Erhebung qualitativer und quantitativer Daten aus lnstagram wird das praktische Projekt schließlich evaluiert und diskutiert.