Elisabeth Marx

Game Evolution. Videospielkonzept für einen Blick hinter die Kulissen des Games

Betreuerin: Mag.a Dr.in Margarita Köhl, MAS 

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Frauenquoten in der Spieleent-wicklungsbranche, welche immer noch als Männerbranche gilt. Es soll dazu bei-getragen werden, die Quoten zu erhöhen. Dazu wird zunächst ein Überblick über die Geschichte der Frau in der Videospielbranche gegeben. Es werden spezifische Barrieren und Probleme, welche Frauen davon abhalten können, einen Beruf in der Spieleentwicklung zu ergreifen, betrachtet. Diese Barrieren haben auch in anderen Männerbranchen Relevanz. Um solche Barrieren abzubauen wurde der Videospielprototyp Game Evolution ent-wickelt, welcher dabei als Kommunikationsinstrument dient. Es wird untersucht, ob sich ein Videospiel zur Kommunikation eignet und welche Methoden angewandt werden können, um effektiv zu kommunizieren. Die Entwicklung des Prototypen und die dabei getroffenen Gestaltungsentscheidun-gen werden genauer betrachtet und es wird evaluiert, ob der Prototyp Barrieren abbauen konnte. Dazu wurden qualitative Leitfadeninterviews und eine kurze Beob-achtung der Probandinnen beim Spielen des Prototypen durchgeführt.