Interventions

Salon Flux entwickelt während des Festivals eine interaktive und stetig wachsende kollaborative Installation, die sich – digital unterstützt und lokalisiert – an verschiedenen Orten in Dornbirn manifestiert. Situiert-2021. Claiming a space for collaboration erforscht Imaginarien von Orten, Psychogeografien von Räumen und räumliche Transformationen durch Körperbewegung und versucht, Raum für kollaborative künstlerische Praxis zu beanspruchen.  

Unsere Wahrnehmung der Gegenwart wird von den Medien bestimmt. Aber lernen wir von den Medien auch, wie unsere Zukunft aussieht? Und wenn die Medien so entscheidend für uns sind, wie sieht dann ihre Zukunft aus? In Anlehnung an den “Fragebogen” von Max Frisch können in der Rubrik disrupt:media! Fragen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ORF Vorarlberg gestellt werden. “Wie würde die Zukunft ohne Medien aussehen?” “Wie bringt Ihr Tag die Gesellschaft heute voran?” “Was werden Sie im Jahr 2041 machen?” “Welche Art von Medien wird es 2041 geben?”,… Diese Fragen sind auf Bildschirmen im Foyer des ORF zu sehen und sollen zum Nachdenken anregen.

Situated-2021. Claiming a space for collaboration

09.09.21 | 15:00 – continuously Salon Flux

disrupt:media!

08. - 11.09.21 audience